Paddeln auf der Alara / Gesamtbeschreibung DKV

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Türkei
Region Akdeniz - Mittelmeerregion - Taurusgebirge
Schwierigkeit Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III Wildwasser-Grad IV Wildwasser-Grad V
Lage zw. 486m und 32m über NN
Länge 86km
Gefälle 454m (5‰)
Abschnitt unterhalb Alara / Oberste Alara
Letzte Befahrung
KM 0: Ursprung nördlich von Alanya in Bergen bis 2877m, eine Befahrung oberhalb der Karstquelle ist kaum möglich.KM 25: Karstquelle, aus welcher ein Großteil des Alara wasserfallartig in den Ausgang einer engen Klamm stürzt. Einstieg (Zufahrt über Ortakonus oder Gündogmus). Folgestrecke 12 Promille, offene Katarakte WW III, bei HW 2 Stellen IV-.KM 31: Holzbrücke, Einmündung eines rechten Seitenbaches, günstiger Ausstieg. Der Fluss verschwindet nach 2 km zunächst in einer tiefen Klamm, dann verläuft er wieder neben der Straße, ähnlich Kaiserklamm, erkundenswert im Herbst.KM 38: Klammausgang, Bach von rechts, Einstieg (Fahrweg rechtsufrig). WW III-IV.KM 40: Brücke bei Ortakonus (Asphaltstrasse von Gündogmus nach Güzelbag), Einstieg. Die folgende 35 km Schluchtstrecke wird am besten auf zwei Tage aufgeteilt, es führt bis km 61 eine Forststrasse am linken Ufer entlang, die jedoch oft verschüttet ist. Der Fluss führt wiederholt durch niedrige Klammen, Gefälle 13 Promille.KM 43: Nach einigen Blockstellen (WW IV) folgt ein besonders schwerer Katarakt, rechts Klammwände, besser links umtragen. Danach lange Strecken WW II-III.KM 53: Blockstelle mit stark unterspülten Felsen, besser links umtragen, schöner Rastplatz, breiter Sinterwasserfall von rechts. Achten Sie nach 2 km auf den hohen, schmalen Sinterwasserfall von rechts, dann Vorsicht!KM 56: !!! wuchtige Einfahrt in niedrige Klamm, unbedingt vorher absichern, nach 500 m folgt ein Schlitz mit 2 m Abfall, bei höherem Wasserstand Lebensgefahr, Ausstieg in der Klamm sehr schwierig!!! Besser ganze Klamm 700 m links auf dem Forstweg umtragen! Kurz danach Blockstelle, dann wieder leichter.KM 58: Ein schlechter Fahrweg führt vom westlichen Ortsrand von Güzelbag zum Fluss, schwer zu finden, nur für Geländewagen. Rafteinstieg. Gefälle 8 Promille. Zunächst WW II-III. KM 61: Bach von links, weitere Einbootmöglichkeit (Rafts im Spätsommer) bzw. Zeltplatz.KM 66: alte Steinbrücke, Karawanenpfad quert das Tal. Schöner Rastplatz. Folgestrecke III-IV, bald nach der Brücke wuchtige Katarakte, dann ca. bei km 68 frische Konglomeratblöcke mit schwerem Rücklauf, besser links umtragen.KM 69: Wasserfall, 6 m, unbefahrbar. Links ausbooten ohne Probleme, dann (ev. mit Seilhilfe) kurz umtragen.KM 75: Schluchtende, Festung Alarahan (sehenswerte Ruine mit Ausblick in die Schlucht),Ausstieg, Asphaltstraße 8 km zur Küstenstraße.KM 86: Mündung ins Mittelmeer 40 km westlich von Alanya.Beschreibung von W.Mück, KC Gars, Befahrungen im Mai 99 und Juni 2000.

Karte

Einstieg

-
Ausstieg

-
no-avatar

Eingetragen von TP ausgeschieden

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.