Paddeln auf dem Agrafiotis / Unterlauf

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Griechenland
Region Mittelgriechenland
Schwierigkeit Wildwasser-Grad II
Lage zw. 401m und 291m über NN
Länge 15km
Gefälle 110m (7‰)
Letzte Befahrung vor 11 Jahren
Fährt man die Straße von der Ausstiegsbrücke nahe des Kremasta-See taleinwärts, befindet sich der Einstieg an der zweiten Straßenbrücke. Bis zur ersten Brücke, wo sich auch der Pegel befindet, ist die Straße asphaltiert, danach wie auch entlang des Mittel- und Oberlaufs geschottert. Der Einstieg befindet sich am linken Ufer vor der breiten Betonbrücke. Achtung auf die unterspülte Mauer direkt nach der Brücke.

Der Agrafiotis hat das für die Flüsse dieser Region typisch klare Wasser, das in einem tiefen Blau schimmert. Gleich nach der Brücke mündet ein kleiner Bach von links mit einem schönen (fahrbaren?) Wasserfall. Die Fahrt verläuft im schönen Kiesbett, alle Prallwände lassen sich bei höherem Wasserstand gut umfahren.
Der Agrafiotis bahnt seinen Weg durch schöne verwitterte Schieferformationen, einige leicht verblockte Schwälle bringen Abwechslung.
Nach 6 km folgt die  Brücke mit Pegel, 0,70 m an der rechtsufrigen Pegellatte entspricht Mittelwasser (April 2016). Nach einem weiteren Kilometer gute Zustiegsmöglichkeit für schwächere Fahrer, ab hier nur noch WW I-II.
Bei der Brücke vor dem Kremasta-Stausee ist der Ausstieg erreicht.

Karte

Einstieg

Neue Betonbrücke in der Nähe von Monastiraki.
Ausstieg

Brücke bei Ditki vor dem Kremasta-Stausee.
TrustedPaddler

Eingetragen von FeldP

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Bilder des Agrafiotis/Unterlauf

     Agrafiotis Unterlauf Agrafiotis Unterlauf Agrafiotis Unterlauf